Was ist gehörlos?
Duden "Gehörlos"
Gebärdensprach
Fingeralphabet
Gehörlosenkultur
Kommunikationshilfen
KOMM-Asassitent/in
Senioren
Skat- und Rommé
Familien
Frauen
Deafforum
Vereinschronik
Protokollbuch 1931
Zeitung 1931
Historische Bilder
Schule 1794
Taubstummen 1898
Zeitung 1907
DGB-Geschichte
LV-BY Chronik
BVGU-Chronik
Abbe l'Epees
Helen Keller
Briefmarken
Vereinschronik

Vereinschronik

Der "Gehörlosenverein Aschaffenburg und Miltenberg e.V." wurde am 22. November 1931 unter dem Namen Ortsgruppe Aschaffenburg im Bayerischen Taubstummenfürsorgeverband München auf Initiative des damaligen Taubstummenhauptlehrers Max Krisam gegründet. Bei der Gründungsversammlung in der Gasstätte "Perkeo", Riesengasse waren 39 Gehörlose anwesend.

Zum 1.Vorsitzdenden wurde damals Gottfried Hock aus Haibach gewählt. Ihm zur Seite stan­den Otto Freund aus Aschaffenburg. 1935 verließ Gottfried Hock Aschaffenburg und ging nach München.

Max Boxhorn (Tätigkeit: 12 Jahre im Vorstand + kommissarischer Leiter 1936) !!!

Otto Freund übernahm den Vorsitz für 24 Jahre bis 1960 und übergab diesen dann Hans Schmohl aus Miltenberg, der die Geschichte des Vereins 29 Jahre, also bis 1989, prägte. Seit dieser Zeit hat Oswald Haun aus Mömlingen, den Vorsitz.

 

 Mit der Gründung eines eigenen Vereins wollte man die Gehörlosen aus ihrer Isolation herausholen und ihnen eine zweite Heimat geben. Der Verein wollte mehr Lebensfreunde durch Vorträge, gemeinsame Wanderungen und Ausflüge und sonstige kultu­relle Veranstaltungen schaffen.

Durch die Gründung dieses Vereins wurde dem grossen Bedürfnis nach mehr Kommunikation für die Gehörlosen der Landkreise Aschaffenburg und Miltenberg Rechnung getragen. Mit der Gründung des Gehörlosenvereins begann auch von Nürnberg aus die Seelsorge für die evangelischen und von Würzburg für die katholischen Gehörlosen.



       
       
       


Das Bildmaterial habe ich mir teilweise aus dem Internet besorgt. Es unterliegt, soweit mit bekannt ist, nicht dem Copyright. Sollte ich da irgendetwas übersehen oder nicht erkannt haben, bitte schicken Sie mir eine kurze Nachricht, damit ich die Grafik von meiner Page entfernen kann. Webgestalter Peter Krause (gl)