Was ist gehörlos?
Duden "Gehörlos"
Gebärdensprach
Fingeralphabet
Gehörlosenkultur
Kommunikationshilfen
KOMM-Asassitent/in
Senioren
Skat- und Rommé
Familien
Frauen
Deafforum
Vereinschronik
Protokollbuch 1931
Zeitung 1931
Historische Bilder
Schule 1794
Taubstummen 1898
Zeitung 1907
DGB-Geschichte
LV-BY Chronik
BVGU-Chronik
Abbe l'Epees
Helen Keller
Briefmarken
Taubstummen 1898

Chronik der Taubstummen- und Gehörlosenvereinen AB


 

1898:
Am 01. September wurde der Verein "Frankenland" in Aschaffenburg und Umgegend wohnhaften Taubstummen gegründet. Die Zwecke waren für Pflege der Freundschaft, Fortbildung und Unterhaltung. Der Vorsitzender und Schriftführer war Johann Dehn, der Schreiner und als der Kassierer war Johann Dahlem, der Schneider tätig.

1931:

Der Ortsbund der Taubstummen Aschaffenburg wurde am 22. November 1931 von damaligen Taubstummenlehrer Krisam, der später als Direktor der Kreistaubstummenanstalt Würzburg tätig tätig wurde, gegründet, mit Zweck, die erwachsenen Taubstummen von Aschaffenburg und Umgebung zusammenzufassen, sie durch Bildungsvorträge, Geselligkeit und durch Ausflüge zu erfreuen.

Explorer: Peter Krause

mehre Info im Internet:
www.mogehis.de

Quelle: AKTUELL-Heft-Nr. 52, Seite 36



       
       
       


Das Bildmaterial habe ich mir teilweise aus dem Internet besorgt. Es unterliegt, soweit mit bekannt ist, nicht dem Copyright. Sollte ich da irgendetwas übersehen oder nicht erkannt haben, bitte schicken Sie mir eine kurze Nachricht, damit ich die Grafik von meiner Page entfernen kann. Webgestalter Peter Krause (gl)