Was ist gehörlos?
Duden "Gehörlos"
Gebärdensprach
Fingeralphabet
Gehörlosenkultur
Kommunikationshilfen
KOMM-Asassitent/in
Senioren
Skat- und Rommé
Familien
Frauen
Deafforum
Vereinschronik
Protokollbuch 1931
Zeitung 1931
Historische Bilder
Schule 1794
Taubstummen 1898
Zeitung 1907
DGB-Geschichte
LV-BY Chronik
BVGU-Chronik
Abbe l'Epees
Helen Keller
Briefmarken
Schule 1794

Kurfürst Friedrich Karl Joseph von Erthal

 
 
 
 
 
 
Die Taubstummenanstalt wurde zuerst in Mainz gegründet. Die Stadt Aschaffenburg gehörte zum geistlichen Kurfürstentum Mainz. Kurfürst Friedrich Karl Joseph von Erthal, der von der Taubstummenschulung in Paris gehört hatte, schickte den Pfarrer Nikolaus Müller an die Seine zu Abbe l'Epees, damit er von diesem die Methode zur Unterrichtung Taubstummer erlernte. Nach der Rückkehr Müllers begann zunächst in Mainz der Taubstummenunterricht nach französischem Vorbild.Friedrich Karl Joseph von ErthalNikolaus Müller.
 
 
 
Als der Kurfürst - bevor die Franzosen 1794 Mainz besetzten - seine Residenz nach Aschaffenburg verlegte, fand das Taubstummeninstitut dort neue Heimat, bis es nach dem Tod des Kurfürsten geschlossen wurde. 1803 wurde Kaplan Sack als Nachfolger von Müller.

Sack konnte aber nur geringe Kenntnisse in der Taubstummenbildung erwerben, weil er Müller mit Gicht und Nervenschwäche ständig im Bett hütete und somit seinem Nachfolger Kaplan Sack nicht viel beibringen konnte. Müller starb 1805 an einem Schlaganfall. Kaplan Sack wollte dann ins Wiener Taubstummeninstitut gehen und sich dort fortbilden lassen.
 
Finanzielle Schwierigkeiten in der damaligen Zeit machten ihm einen Strich durch die Regierung Solange er nicht ausgebildet war, konnte auch kein Institut eingerichtet werden.

1809 starb Sack im Alter von 35 Jahren. Somit wurde die Taubstummenbildung in Aschaffenburg unterbrochen.


Explorer: Peter Krause


       
       
       


Das Bildmaterial habe ich mir teilweise aus dem Internet besorgt. Es unterliegt, soweit mit bekannt ist, nicht dem Copyright. Sollte ich da irgendetwas übersehen oder nicht erkannt haben, bitte schicken Sie mir eine kurze Nachricht, damit ich die Grafik von meiner Page entfernen kann. Webgestalter Peter Krause (gl)