Jahresberichte Rückblick 2018

  ▼ Bitte nach unten scrollen, um weiterzulesen ▼


Archiv-Berichte:



GV Weihnachtsfeier im PGH

Sonntag, 02. Dezember 2018
Quelle: Aktuellheft Nr. 105 Seite 4 und Seite 5


    zurück zum Seitenanfang


Vereinsauflug zur Kürbisaustellung

Samstag, 27. Oktober  2018

Vereinsausflug zur Kürbisausstellung nach Ludwigsburg. Mitglieder und Gäste starteten mit dem Bus von Aschaffenburg nach Ludwigsburg und alle hatten das Vergnügen bei der Kürbisausstellung vor dem Residenzschloss Ludwigsburg. Ein Foto mit allen Beteiligten vor dem Schloss und dem Rei­sebus der Stadt Aschaffenburg darf natürlich nicht fehlen.

 

Quelle: Aktuellheft Nr. 104, Seite 15



    zurück zum Seitenanfang


Gehörlosen Theaterverein Dortmund

Samstag, 22. September 2918
 Der Gehörlose Theaterverein Dortmund gastierte am Samstag, den 22. September 2018 im Stadttheater Aschaffenburg. Leider durften wir während der Spielzeit nicht fotografieren und haben deshalb kaum Bilder. Bild oben rechts: Nach der Aufführung die Dortmunder Schauspieler mit den Publikumsgästen.
Quelle: Aktuellheft Nr. 104, Seite 12 oben


    zurück zum Seitenanfang


Fischfest

Samstag, 15. August 2018

Quelle: Aktuellheft Nr. 104, Seite 5



    zurück zum Seitenanfang


Kindliches Hören: Beratungsangebot

in Aschaffenburg
Experten der Würzburger Dr.Karl-Kroß-Schule regelmäßig am Unteermein
Montag, 23. Juli 2018

Setzen bei kindlichen Hörschäden auf Früherkennung (von links): Verena Prinsloo (Leiterin der Aschaffenburger Logopäden-Schule), Bezirkstagspräsi­dent Erwin Dotzel und Direktorin Bär­bel Schmid (Leiterin der Dr.-Karl-Kroiß- Schule).

Foto: Mauritz

 

Ab September 2018 wird die Dr.-Karl-Kroiß-Schule zweimal monatlich jeweils montags in Aschaffen­burg eine Beratung zum kindlichen Hören anbieten. Das kostenfreie Angebot richtet sich an Kinder und Jugendliche, die hörauffällig sind oder bei denen allgemeine Entwicklungsverzögerungen, Lern- oder Schulschwierigkeiten beziehungs­weise Verhaltensauffälligkeiten im Zusammenhang mit einer Hörstörung vermutet werden. In der Schule für Logopädie in der Aschaffenburger Erlenmeyerstraße 6, in der künftig auch die Beratungen stattfinden werden, nahmen am gestri­gen Montag (23. Juli) die an der Aktion beteiligten Fachkräfte die Location schon mal in Augenschein.

 

Die Würzburger Dr.-Karl-Kroiß-Schule ist ein Förderzentrum mit dem Schwerpunkt Hören für die Erziehung und Bildung junger Menschen, wie Schulleiterin Bärbel Schmid betonte. Einzugsbereich des Förderzentrums in der Trägerschaft des Bezirks sei Unterfranken, aber auch einzelne Landkreise angrenzender Bundesländer. Bislang mussten Eltern vom Un­termain mit ihren Kindern für entsprechende Angebote bis Würzburg fahren. Dank des Angebots der Pädagogisch-Au- diologischen Beratungsstelle (PAD) der Dr.-Karl-Kroiß-Schule und der Interdisziplinären Frühförderstelle für hörgeschä­digte Kinder (IFS) gehört nun dieses Problem weitgehend der Vergangenheit an , betonte Bezirkstagspräsident Erwin Dotzel zum Auftakt der Veranstaltung. Er wohne in Wörth am Main und kenne die Verkehrsverhältnisse daher zur Ge­nüge. Die Leiterin der Aschaffenburger Logopäden-Schule, Verena Prinsloo, sprach von ihrer Vision, Teil eines Netz­werks zu sein, um mit einem speziellen Know-how einen Beitrag zur gesundheitlichen Versorgung in der Region zu leis­ten. Das neue Beratungs-Angebot komme unter diesem Gesichtspunkt einer Krönung ihrer Einrichtung gleich.

 

Auch die HNO-Ärztin Dr. Sigrun Imhäuser freute sich, dass die Förderstelle nun das Netzwerk bereichere. Oft würden Hördefizite zu spät erkannt, sagte sie, dabei könne man Kleinkinder ab dem ersten Lebenstag testen. Prof. Jörg Klep­per, Ärztlicher Direktor des Klinikums Aschaffenburg-Alzenau und Chefarzt des dortigen Sozialpädiatrischen Zentrums, sah insbesondere den Vorzug, die betroffenen Kinder mit niederschwelligen Angeboten abzuholen. So ließen sich Kinder früh fördern und behandelbare Defizite beseitigen. An die Adresse der anwesenden Eltern sagte er: Wir werden Ihre Kinder gut behandeln!

 

Die beiden Expertinnen, die künftig alle zwei Wochen in Aschaffenburg ihren Service anbieten werden, Maria Wollinger und Dorit Kluge, stellten im Anschluss ihre Tätigkeiten kurz vor. Insbesondere gehe es darum, die Eltern betroffener Kinder über Hörschädigungen und deren Auswirkungen sowie über Versorgungsmöglichkeiten und Förderangebote zu informieren. Darüber hinaus werden sie Hörprüfungen durchführen. Technisch sei man dafür in Aschaffenburg bestens ausgestattet, sagte Kluge. Für die nächste Zukunft hat Wollinger sich vorgenommen, bestehende Kooperationen weiter zu stärken.

 

Weitere Infos: www.dr-karl-kroiss-schule.de

 

Quelle: Aktuellheft Nr. 103, Seite 12


    zurück zum Seitenanfang


Grillfest und Boule Turnier

Samstag, 23. Juni 2018
 
Quelle: Aktuellheft Nr. 103, Seite 6 und Seite 7


    zurück zum Seitenanfang


Gärtnerei Löwer Aschaffenburg

Grillen im Grünen
Mittwoch, 30. Mai 2018

Am Mittwoch, 30. Mai 2018 hat in der Gärtnerei Löwer in Seligen­stadt ein berühmter Grill- Workshop, unter dem Thema Grillen im Grünen stattgefunden.

 

5 Gehörlose haben teilgenommen und waren sehr begeistert.

Es waren 5 Experten dabei:

Johannes Baader der Weber-Grillmeister und Küchenmeister, der für Grillgeräte und Technik zuständig war, Martin Löwer der Gärtnermeister (Chef des Hauses) und Kräuter- Experte unter dem Motto Welche Kräuter nehme ich wozu ?, Christian Münz der Smoker-Experte/ Metallbaumeister von Könnern für Kenner, Brau­meister Oliver Setzer von der Schwind-Bräu, der für den Bierge­nuss verantwortlich war und unser Mitglied und Metzgermeister Philipp Kunkel zuständig als fleisch-Experte zeigte Besonderhei­ten und neue Schnitte für das fleisch.

 

Schön, dass bei diesem ca. H Stunden dauernden Ereignis eine Ge- bärdensprachdolmetscherin anwesend war. Diese wurde vom fonds und von Philipp Kunkel finanziert. Herzliches Dankeschön. Es war ein schöner Tag für die 5 gehörlosen Teilnehmer.

 

Es gab verschiedenes leckeres Grillfleisch, Gemüse, Kräuter und auch die Nachspeise schmeckte. Natürlich hat gutes Bier nicht gefehlt.

Quelle: Aktuellheft Nr. 103, Seite 8 und Seite 9


    zurück zum Seitenanfang


Netzwerk der Gehörlosen Stadtverbände

Freitag, 27. bis zum Sonntag, 29. April 2018
16. Städtetag in Aschaffenburg im PGH
Ordentliche Mitgliederversammlung des Netzwerk Stadtverbandes

Bild oben rechts: Ein Feierabendbierchen nach der an­strengenden Arbeitstagung.

Rechts ist Rudi Sailer, Vorsitzender der Netzwerk-Stadtverbände.

Bild unten links: Am letzten Tag gab es eine Stadtführung, geführt von Hermann Zinner.

 

Quelle: Aktuellheft Nr. 102, Seite 14


    zurück zum Seitenanfang


10 Jahre Vereinsheim der Gehörlosen - mehr als 100 Gäste kamen zu unserer Jubiläumsfeier
Samstag, 14. April 2018
 Quelle:  AKTUELL-Heft-Nr. 102, Seite 1


10 Jahre steht nun das Patrick-Göhler-Haus

unseres Vereinsheimes

Anfang April ist es schon 10 Jahre her, seit wir in unser neues Vereinsheim bezo­gen sind. Die Zeit vergeht schnell.

 

Pünktlich um 12:30 Uhr begannen wir mit dem Ökumenischen Gottesdienst. Da­nach begann die Ansprache des Vereins­vorsitzenden Oswald Haun. Es sind ca. 100 Besucher aus Aschaffenburg, Milten­berg, Würzburg, Schweinfurt und auch aus dem Nachbarland Hessen gekom­men.

 

Das Wetter war schön und toll. Es gab in der Pause Kaffee und Kuchen und auf der Terrasse wurde für den Hunger gegrillt.

 

Danach wurde die Fortsetzung mit Thow & Show weitergeführt. Wirklich toll wor­über wir wieder viel lachen mußten. Peter Krause zeigte auf der Leinwand den An­fang bis heute über die Entwicklung des Vereinsheims der Gehörlosen.

 

Dafür danken wir allen herzlich für den Besuch. Auch danken wir den Kuchen­spendern und Helfern, besonders Martin Janz und Rudolf Fritsch für den Bühnen­aufbau. Nicht nur uns, sondern auch den eingeladenen Gästen welche noch spät bis zum Abend geblieben sind. Ihnen* hat die Feier gut gefallen. Schade nur, dass der Hausherr Patrick Göhler wegen seines Hundes nicht dabei sein konnte.

 

  Quelle: AKTUELL-Heft-Nr. 102, Seite 8

 

  Quelle: AKTUELL-Heft-Nr. 102, Seite 9



    zurück zum Seitenanfang


"Konflikt im Verein" in Würzburg

Samstag, 07. April 2018

Wir, insgesamt 18 Personen vom GV Aschaffenburg/ Miltenberg, GV Schweinfurt, GV Würzburg und vom BVGU trafen uns morgens um 9:30 Uhr im Haus der Hörbehinderten in Würzburg. Alle begrüßten sich gegenseitig und unterhielten sich vordem offiziellen Beginn gemütlich.

 

Kurz nach 10:00 Uhr begann das Seminar Konflikt im Verein" mit der Referentin Frau Cornelia von Pappenheim vom Gehörlosenverband München und Umland e.V. Nach der Vorstellung aller anwesenden Teilnehmer unterrichtete die Referentin, dass es ei­nige verschiedene Konfliktarten (Interessen-, Bedürf­nis-, Wert-, Identitäts-, ideologische oder weltan­schauliche Konflikte) gibt.

 

Wir diskutieren viel über dieses Thema. Nach der Aufklärung über die verschiedenen Konfliktarten machten wir einige interessante Spiele. Während der Unterweisung meldeten sich viele von uns zur Dis­kussionsrunde und wollten genauere und bestimmte Themenbereiche wissen. Um 12:30 Uhr machten wir eine einstündige Pause. Auf der Terrasse gab es vie­le Unterhaltungen bzw. einen regen Meinungsaus­tausch über das Thema.

 

Nach dem stärkenden Essen und den erfrischenden Getränken informierte die Referentin uns weiter. Nachher sollten zwei Teilnehmer in einem Rollenspiel gegenseitig Ich-Botschaften statt du-Botschaften" senden. Jeder sollte anschließend beurteilen, wie gut oder weniger gut sich die Teilnehmer bei den Konflik­ten verhielten.

 

Nach der Kaffeepause wurden allen Teilnehmern ab­schließende Informationen zum Thema Konflikt im Verein" gegeben, so dass am Ende alle umfassend Be­scheid wissen. Danach gab es eine Diskussionsrunde. Kurz vor 16:30 Uhr endete das Seminar.

 

Zum Schluß bedankte sich unser BVGU-Vorsitzender Herr Norbert Stegerwald bei der Referentin Frau Cor­nelia von Pappenheim für ihre sehr gute Belehrung zu diesem Thema und überreichte ihr einen Bocksbeutel Weißwein. Schnell wurden noch Fotos mit allen Teil­nehmern und der Referentin zur Erinnerung gemacht.

BVGU-Team

Quelle: Aktuellheft Nr. 102, Seite 7


    zurück zum Seitenanfang


Das war´s bei der 6.Varieté

Freitag, 16. März 2018
Quelle: Aktuellheft Nr. 102, Seite 6


    zurück zum Seitenanfang


Selbsthilfetage in der City-Galerie

Freitag, 02. und Samstag, 03. März 2018

Am Freitag und Samstag, 2. und 3. März, organisieren die Behindertenbeauftragten von Stadt und Landkreis Aschaffenburg wieder mal die Selbsthilfetage in der City-Galerie Aschaffenburg. Dabei war und ist immer auch unser Gehörlosenverein vertreten.
Quelle: Aktuellheft Nr. 102, Seite 13


    zurück zum Seitenanfang


Neujahrsempfang mit Frühstücksbuffet

Sonntag, 07. Januar 2018
Quelle: Aktuellheft Nr. 101 Seite 1, Seite 8 und Seite 9


    zurück zum Seitenanfang


Neujahrempfang der SPD Aschaffenburg

Datum ?, 2018

Mit prominenten Festrednern startet die SPD in Stadt und Kreise Aschaffenburg offiziell in das neue Jahr. Von unserem Verein waren auch einige Gehörlose dabei.

Zum Neujahrsempfang im Hofgarten Kabarett dürfen die Genossen heute und anderem die Landesvorsitzende bayerischen SPD Natascha Kohnen begrüßen.

Außerdem haben Oberbürgermeister Klaus Herzog, die Landtagsabgeordnete Martina Fehlner und der Stadtverbandsvorsitzende Manuel Michniok Grußworte an die Sozialdemokraten gerichtet.

Quelle: Aktuellheft Nr. 101 Seite 13



    zurück zum Seitenanfang


Archiv-Berichte:



Das Bildmaterial habe ich mir teilweise aus dem Internet besorgt. Es unterliegt, soweit mit bekannt ist, nicht dem Copyright. Sollte ich da irgendetwas übersehen oder nicht erkannt haben, bitte schicken Sie mir eine kurze Nachricht, damit ich die Grafik von meiner Page entfernen kann. Webgestalter Peter Krause (gl)